Neue Webseite online

Endlich habe ich etwas Zeit gefunden, um meine Webseite zu überarbeiten.

Warum ich mir eine neue Webseite zulege?

Nun, früher hatte ich bereits eine kleine Seite mit dem CMS Wordpress im Einsatz. Zu Beginn wusste ich noch nicht so recht wo meine Reise auf YouTube hin gehen wird, weshalb auf der ersten Webseite alles mögliche landete. Neben Wordpress hatte ich bisher noch Webseiten mit Typo3, Drupal und Joomla umgesetzt. Mit keinem der Systeme bin ich heute noch wirklich zufrieden. Jedes der CMS hat seine eigene Syntax und schreibt mir ferner vor, wie ich meine Webseiten zu gestalten habe. Natürlich ist jedes CMS (Content Management System) individuell gestaltbar und ist mit dem nötigen Know-How gut zu händeln. Dennoch muss ich mir neben der vorhandenen Programmiersprachen zusätzlich die Struktur des CMS aneignen. Bei jeder Neuinstallation wird mir die Struktur vorgegeben und je mehr Individualität einfließt desto größer ist der Aufwand alles umzuschreiben. 

Nachdem ich meine Webseite mit Wordpress abgehakt hatte, verwendete ich eine Zeitlang die Premiumversion von flavors.me. Das war insoweit praktisch, weil ich keine individuelle Webseite zu betreuen hatte und einfach meinen YouTube-Kanal und Social-Media-Kanäle (Twitter, Facebook und Google+) als Streams zusammenfliesen lassen konnte. So waren auf die schnelle alle wichtigen Informationen zusammengetragen. Wie bei jedem dieser Dienste lässt die individuelle Gestaltungsmöglichkeit sehr zu wünschen übrig, weshalb ich auch damit nicht glücklich wurde. Der Dienst eignet sich als Webvisitenkarte für Personen ohne Programmierkenntnisse hervorragend. 

Zu Zeiten von flavors.me hatte ich meine Zip-Dateien noch auf mediafire.com hochgeladen. Ich wollte aber, alle von mir gespielten Minecraft-Welten und Tutorials zum Download anzubieten und gleichzeitig das passende Video auf der Seite anzeigen lassen. Außerdem wurde auf mediafire fremde und irreführende Werbung angezeigt, weshalb ich lieber meine eigenen Googlebanner einbinden wollte. Danach hatte ich für die Downloads eine kleine statische Webseite verwendet. Diese soll nun abgelöst werden. 

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich nun vermehrt mit ProcessWire - ein freies auf PHP basierendes Content-Management-Framework (CMF) von Ryan Cramer. Wie bei jedem CMS wird auch hier eine Dummy-Seite installiert. Da ProcessWire jedoch sehr simpel gehalten ist, kann man sofort drauf los arbeiten und ist in seinem Workflow nur wenig beschränkt. Ein ideales CMS gibt es nicht, das Beste wäre wohl es selbst zu programmieren. Allerdings hab ich für sowas keine Zeit und mir fehlt mit Sicherheit das nötige Wissen um das effizient umzusetzen. Ferner möchte ich auch nicht auf die Funktionen eines CMS (Inhalte schnell erstellen und organisieren) verzichten und eine Webseite selbst ständig pflegen müssen. Somit bin ich also bei ProcessWire hängen geblieben, weil es für mich keine bessere Alternative gibt.

Welche Funktionen bietet die Seite?

Zum einen habe ich jetzt wieder die Möglichkeit eine Art Blog zu führen. Auch wenn ich nicht regelmäßig schreibe und ich mich selber nicht für den besten Schreiberling halte, gibt es ein paar Informationen, welche ich zentral an einem Ort festhalten möchte. Mit Hilfe des Content Management Systems ist es leicht neue Inhalte zu erstellen und zu verwalten. Da ich schnelllebige Inhalte wie Bilder oder kurze Statusmeldungen über TwitterFacebook und Google+ verbreite, habe ich mich dafür entschieden, dass ich das Twitter-Widget auf jeder Seite einbinde. 

Im Menüpunkt Über mich habe ich theoretisch unendlich viele Zeichen zur Verfügung um mich etwas zu beschreiben. Auf YouTube, Twitter und Co. wird nur eine begrenzte Zeichenanzahl geboten. Ferner kann ich hier häufige Fragen (wie z.B. "Warum heißt du Pande?") festhalten.

Oben rechts findet man alle wichtigen Links wie man zu meinen Social Media Kanälen kommt und wie man mich unterstützen kann. Unter Unterstützung beschreibe ich nochmal näher wie man mich unterstützen kann. Auf jeder Seite findet man unten im Fußbereich den Link zu meinen Unterstützern.

Ich werde häufig zu meinem Computer und der von mir verwendeten Software gefragt. Aus diesem Grund habe ich hierzu eine eigene Seite angelegt.

Wie zuvor möchte ich auch zukünftig Downloads zu meinen Welten und Tutorials anbieten. Bisher wurde das immer über eine statische Webseite angeboten, welche wohl noch eine Weile im Einsatz sein wird. Ich möchte gerne in nächster Zeit alle Welten überprüfen und erneut hochladen. Dabei sollen weitere Informationen zum Download angeboten werden (z.B. ob die Farm noch in der aktuellen Minecraft-Version funktioniert).

Unter dem Punkt Links sammle ich für mich interessante Webseiten und Tools rund um Minecraft. Diese könnten euch natürlich auch interessieren ;-). 

Zu guter Letzt gibt es in der oberen Menüleiste Kontakt. Hier findet man ein Kontaktformular vor, wie man mich relativ schnell per E-Mail erreichen kann.

Insgesamt habe ich versucht, dass die Seite auf allen Geräten möglichst lesbar aussieht (Responsive Webdesign). Ihr könnt zum Beispiel mal das Browserfenster mit eurer Maus verkleinern und schauen was passiert. Als Webseitenbetreiber kann man nie wissen mit welchem Endgerät die Inhalte dargestellt werden (Mobiltelefon, Smartphone, Tablet, Desktop-PC, TV), deshalb sollten die Inhalte möglichst überall gut zu sehen sein.

Was fehlt?

Falls jemand einen Fehler auf der Webseite findet (Technisch, Grammatik, etc.) oder eine Funktion vermisst, so würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Eure Kommentare


Werbung: